Wandertelefon

0043/680/1505330





Startseite Facebook Waldviertelinfos Wanderinfos Aktuelles Kontakt/Impressum
      Die Wandertouren      


Auf dieser Seite weiter unten findest du einen Überblick, Kurzinfos und Bilder zu den von mir angebotenen geführten Wanderungen im Waldviertel. Jedes Jahr kommen zwei oder drei neue Touren dazu. Das heißt, dass sich diese Seite auch immer wieder verändert.
Wann die Touren geplant sind, findest du oben bei Aktuelles.

Wandertouren an deinem Wunschtermin
Wenn du - alleine, mit deiner Partnerin/deinem Partner, mit Freunden oder Bekannten, einer Gruppe und so weiter - eine der Touren an einem anderen Tag gehen möchtest, ist das möglich. Dann setz dich bitte mit mir in Verbindung. Vielleichst willst du noch mehr Informationen zu einer Wanderung haben. Auch dann setz dich bitte mit mir in Verbindung.

Spezielle Wanderungen auf Wunsch
Als weitere Variante ist es möglich, dass ich speziell für dich bzw. dich und deine Gruppe eine Wanderung überlege, plane und dann gemeinsam mit dir, mit euch durchführe. Vielleicht möchtest du, möchtet ihr, eine bestimmte Region des Waldviertels kennenlernen und erwandern, die nicht in meinem Tourenangebot enthalten ist? Ich freue mich darauf, deine/eure individuelle Wanderung zu organisieren. Die bisherigen Wanderungen dieser Art waren für mich ebenso wie die TeilnehmerInnen wunderbar und sehr stimmig. Es gibt keinen Wunsch nach einer Wanderung im Waldviertel, den ich nicht erfüllen kann. Also setz dich bitte mit mir in Verbindung und lass uns besprechen, was du gerne möchtest.

Wanderungen als Geschenk
Ich bin gerne ein Geschenk! Zum Geburtstag, zum Hochzeitstag, zu einem Jubiläum und so weiter. Es gibt viele gute Gründe und Anlässe, zu schenken. Ein Geschenk der besonderen und außergewöhnlichen Art ist eine geführte Wanderung mit mir. Ruf mich an und lass uns über deine Idee reden. Auch die bisherigen "Geschenkwanderungen" waren für mich und alle Beteiligten sehr fein und stimmig.

So kannst du dich mit mir in Verbindung setzen

Nach meiner Erfahrung ist die Kontaktaufnahme telefonisch am einfachsten und sinnvollsten.
Du erreichst mich tagsüber fast immer am Wandertelefon unter 0043/680/1505330. Sollte ich nicht abheben, hinterlass mir eine Nachricht.
Oder du schickst eine E-Mail an erich.schacherl@gmail.com.
Wenn du Facebook benutzt, können wir gerne über den Messenger miteinander kommunizieren.
Eine weitere Möglichkeit sind Sprach- oder Textnachrichten über WhatsApp. Dort findest du mich unter "Esch Navar".

Die Touren

Zum Mount Everest des Waldviertels

Statt 8848 m sind es 1063 m, statt Eis, Schnee, orkanartigen Winden, beissender Kälte und dünner Luft sind es Wärme, Sonnenschein, üppige und blühende Natur, satter grüner Mischwald, fröhlich singende Vögel, gute, energiereiche Luft, wunderbare Bäume und faszinierende Granitsteine. Der eine ist der höchste und bekannteste Berg der Welt, der Mount Everest, der andere ist der höchste, aber viel weniger bekannte Berg des Waldviertels, der Tischberg. Ein großer Vorteil: Es ist weder gefährlich noch unmenschlich anstrengend ihn zu besteigen, sondern ein großes Vergnügen, Genuß und Waldviertel pur.

Ausgangs- und Endpunkt ist die Ortschaft Karlstift, Gemeinde Bad Großpertholz, Bezirk Gmünd. Am Weg besteigen wir auch den Aichelberg (1054 m) und kommen beim Ursprung der Lainsitz vorbei, einem der drei großen Flüsse des Waldviertels. Nach der Wanderung besteht die Möglichkeit, an einem idyllischen Naturbadeplatz beim Stierhüblteich ein Bad zu nehmen.

Die Gehzeit liegt bei ca. drei Stunden, inklusive Pausen werden wir zwischen vier und fünf Stunden unterwegs sein. Die Route verläuft vorwiegend entlang von Forststraßen. Die zu überwindenden Höhenunterschiede liegen bei ca. 120 Höhenmetern.

Weitere Eindrücke zu dieser geführten Wanderung findest du durch einen Klick auf das Foto rechts.

 
 
  Auf den schönsten Berg des Waldviertels

Für mich ist der Mandelstein (874 m) im westlichen Waldviertel der schönste Berg des Waldviertels. Beim Anstieg folgen wir dem "Erlebnisweg Heinrichs", der durch einige außergewöhnliche Granitsteine und -felsen wie "Brotlaibstein", "Schillingstein", "Kudelring", "Hutstein" und noch einige weitere beeindruckt. Der Gipfel des Mandelstein belohnt mit einer außergewöhnlichen Aussicht.

Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung ist der Parkplatz beim Friedhof in Heinrichs bei Weitra, Bezirk Gmünd. Die reine Gehzeit liegt bei ca. vier gemütlichen Stunden, mit Pausen wird die gesamte Tour zwischen fünf und sechs Stunden dauern. Der Rückweg entspricht dem Hinweg. Der Weg verläuft vorwiegend auf Waldwegen und -pfaden. Der zu überwindende Höhenunterschied liegt bei 286 Höhenmetern.

Weitere Fotos zu dieser geführten Wandertour findest du, wenn du auf das Foto links klickst.

 
Eine Wanderung mit Geschichte und Geschichten bei Raabs/Thaya

Waldviertler Regionalgeschichte in Geschichten sowie zum Sehen und Bestaunen steht im Zentrum einer Wanderung östliche von Raabs/Thaya, Bezirk Waidhofen/Thaya. Die Natur bietet außerdem noch die schönen Flusstäler der Thaya und des Seebsbach. Die Höhepunkte der Rundwanderung sind die Ruine Kollmitz, die Böhmische Mauer und das Klinger-Mausoleum.

Ausgangs- und Endpunkt liegen beim Parkplatz vom JUFA Hotel Waldviertel in Raabs/Thaya. Die Gehzeit liegt bei ca. vier Stunden, inklusive Pausen und möglicher Ruinenbesichtigung erweitert sich die Gesamtzeit der Tour auf ca. fünf Stunden. Wir sind hauptsächlich auf Forstwegen und Waldpfaden unterwegs. Die zu überwindenden Höhenunterschiede liegen bei ca. 80 Höhenmetern.


Weitere Fotos zu dieser Wandertour findest du, wenn du auf das Foto rechts klickst.

 
 
  Durchs Paradies und die Kampschlucht zu geologischen Raritäten

Bei dieser Wanderung lernst du einen einzigartigen Flussabschnitt des Großen Kamp kennen, das sogenannte "Paradies". Nach der himmlischen Flussetappe durchqueren wir die große Schlucht am Kamp, ein außergewöhnlicher Platz. Nach dem Verlassen des Flusstals stoßen wir entlang des weiteren Weges nach und nach auf besondere Granitsteine wie den "Steinernen Torbogen" oder die "Gletschermühle". Der Aussichtspunkt Burgleiten bietet ein fantastisches 360 Grad Panorama.

Ausgangs- und Endpunkt der Tour ist der Parkplatz beim Gasthof Kapeller neben der Kirche im Ortszentrum des Wanderdorfs Kirchbach, Bezirk Zwettl. Die reine Gehzeit liegt bei ca. viereinhalb Stunden, mit Pausen können es fünf bis sechs Stunden werden. Wir sind auf Waldwegen, Forstwegen und im letzten Abschnitt der Wanderung auch auf Asphalt unterwegs.

Weitere Fotos zu dieser Wandertour findest du, wenn du auf das Foto links klickst.

 
Naturjuwel Mittleres Kamptal

Der Kamp hat unterschiedliche Gesichter, zwischen Rosenburg und Steinegg zeigt er sich charmant und romantisch.

Diese Rundwanderung hat einige Besonderheiten: Wir kommen am historischen Flusskraftwerk Rosenburg vorbei, staunen über den Kletterfelsen "Hoher Stein", genießen schöne Weitblicke ins Kamptal und übers Land, entdecken die "Ruine Steinegg" und das "Öde Schloss" und wir folgen dem Kamp um den "Umlaufberg". Vor allem aber sind wir in einer der noch schönsten, ursprünglichsten und naturbelassenen Flusslandschaften des Waldviertels unterwegs.

Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung ist beim Parkplatz gegenüber der bekannten Rosenburg, Bezirk Horn. Die Gehzeit liegt bei ca. fünfeinhalb Stunden, inklusive Pausen werden wir ca. sechseinhalb bis sieben Stunden unterwegs sein, eine lässige Tagestour also. Die Strecke beträgt ca. 16 Kilometer. Wir sind hauptsächlich auf Wald- und Forstwegen unterwegs.

Dies ist eine der längsten von mir angebotenen Touren. Eine gewisse Grundkondition um sie zu schaffen und zu genießen ist Voraussetzung.

Weitere Fotos zu dieser Wanderung findest du, wenn du auf das Foto rechts klickst.
 
 
  Zum Herz aus Stein

St. Oswald im südlichen Waldviertel ist der Ausgangsort einer Wanderung, die ich "Zum Herz aus Stein" nenne. Namensgeber der Rundwanderung ist der bekannte "Herzstein". Weitere sagenumwobene Granitlinge wie das "Steinerne Kornmandl" oder der "Totenkopfstein" liegen am Weg. Dazu kommen schöne Aussichtspunkte wie der "Weißenberg".

Hauptsächlich wandern wir auf Forstwegen und Waldpfaden. Die Tour dauert ca. vier bis fünf Stunden. Ein Höhenunterschied von etwa 150 Höhenmetern ist zu bewältigen.

Ich empfehle bei dieser Runde die Mitnahme von Wanderstöcken, weil es einige kurze Wegabschnitte gibt, die steil sind.

Weitere Fotos zu dieser Wanderung findest du, wenn du auf das Foto links klickst.
 
Auf den Spuren von Friedensreich Hundertwasser im Kamptal

Diese Wanderung verläuift größtenteils durch eines der schönsten Flusstäler des Waldviertels, das obere Kamptal nördlich der Ortschaft Roiten. Der Ort ist Ausgangs- und Endpunkt der Rundwanderung. Der bekannte Maler Friedensreich Hundertwasser hat einige Jahre lang in der Hahnsäge im Kamptal gelebt und gearbeitet. In Roiten befindet sich ein sehenswertes kleines Museum in Erinnerung an den Künstler.

Im ersten Teil der Wanderung entdecken wir das wundervolle Kamptal, indem wir flussabwärts am Westufer nach Norden gehen.Wir kommen dabei auch an der Hahnsäge vorbei. In Utissenbach verlassen wir das Flusstal und steigen hinauf zum Felsen beim Hohen Stein und danach weiter zur Weissenbachklamm. Der Rückweg führt uns am Ostufer südwärts zurück nach Roiten.

Die Dauer der Tour liegt zwischen dreieinhalb und viereinhalb Stunden. Wir sind vorwiegend auf Wald- und Forstwegen unterwegs.

Weitere Fotos zu dieser Wanderung findest du, wenn du auf das Foto rechts klickst.
 
 
 

Flussheiligtum Kamp

Das Flusstal des Kamp zwischen den Ortschaften Wegscheid am Kamp und Steinegg wurde im Jahr 1998 vom WWF und den damaligen österreichischen Ministerien für Umwelt und dem für Landwirtschaft zum "Flussheiligtum" ernannt. Damit wurde auf seine Besonderheit als außergewöhnlicher Naturraum hingewiesen.

Mehr als zwanzig Jahre später hat sich daran nichts geändert. Dieser Flussabschnitt zählt zu den schönsten im Waldviertel, er ist immer noch wirklich außergewöhnlich. Und deshalb auch besonders für eine geführte Wanderung geeignet.

Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung ist in Wegscheid am Kamp. Diese Tour zählt zu den längsten von mir angebotenen geführten Wanderungen. Zwischen sechs und sieben Stunden sind wir unterwegs, zumeist auf Waldpfaden und auf Forstwegen direkt neben dem Kamp.

Auf Wunsch ist ein Abstecher zur Ruine Schauenstein möglich, eine sehr schöne Ruine an einem lässigen Platz mit einer fantastischen Aussicht über die Gegend. Auch die Ruine Steinegg können wir, wenn gewünscht, besichtigen.


Weitere Fotos zu dieser Wanderung findest du, wenn du auf das Foto links klickst.